Willkommen beim Einführungskurs in das Programmieren mit Processing, (eine Variante von Java). Dies ist ein Vorlesungsskript von Prof. Dr. Michael Kipp an der Hochschule Augsburg. Ein bedeutet, dass Videos enthalten sind. Informationen für Lehrende finden Sie unten.

Grundlagen der Programmierung

Informationen für Lehrende

Wenn Sie Dozentin oder Lehrerin sind, können Sie gern das Material für Ihre Lehre nutzen. Eine kurze Nachricht an mich wäre nett. Das Skript wird bereits an einigen Hochschulen und Schulen eingesetzt.

Ein paar Infos, wie das Online-Skript in der Praxis an der Hochschule Augsburg genutzt wird.

Grundlagen der Programmierung ist eine 4-stündige Vorlesung (2 x 2 Std.) mit einem 2-stündigen Praktikum (Übung). Die Veranstaltung läuft ein Semester und deckt Kapitel 1 bis 14 (ohne die als [optional] gekennzeichneten) im Skript ab. Die Vorlesung wird von 50-70 Studierenden besucht, das Praktikum wird in Gruppen von je 15-25 Personen durchgeführt. Die Vorlesung besteht aus Frontalunterricht, Vorprogrammieren und Clickerfragen (peer instruction). Im Praktikum wird eine Teilmenge der im jeweiligen Kapitel angegebenen Übungsaufgaben unter Betreuung durch den Dozenten und einen studentischen Tutor*in bearbeitet. Zur Mitte des Semesters wird eine Midterm-Prüfung absolviert (30% der Note), am Ende des Semesters dann die Endterm-Prüfung (70% der Note). Bei beiden Prüfungen werden "live" am Rechner programmiert (wir nennen das Live-Coding-Prüfung).

Einführung in die Informatik und das Programmieren ist eine 2-stündige Vorlesung in einem berufsbegleitendem Studiengang. Hier decken wir die Kapitel 1 bis 11 ab. Die Vorlesungen finden in 4-Stunden-Blöcken statt - als Frontalunterricht kombiniert mit Paxiseinheiten. Für die Praxiseinheiten werden die Kapitelübungen verwendet. Der Vorteil dieser Unterrichtsform ist, dass sich Theorie und Praxis in kurzen Intervallen (z.B. 30 Minuten) abwechseln.